Startseite

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Firma G. Krenz GmbH

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen unseren kleinen Handwerksbetrieb, dessen Geschichte, unsere Arbeiten und das Steinmetzhandwerk etwas Näher bringen.

Sollten Sie Fragen haben, so scheuen Sie sich nicht uns eine E-Mail zu schreiben oder uns anzurufen. Gerne beraten wir Sie unverbindlich und völlig kostenlos.

Da wir vor kurzem unseren Internetauftritt überarbeitet haben, fehlen noch einige Inhalte. Diese werden in den nächsten Wochen nachgereicht.

Unsere Kontaktdaten:

Natursteine & Grabmale G. Krenz GmbH
Nordwestring 79
90419 Nürnberg

Telefon: 0911 / 33 06 93
Fax: 0911 / 33 06 87

E-Mail: info@natursteine-krenz.de
Internet: www.natursteine-krenz.de

 

Presseberichte:

Wie wird ein liegendes Grabmal gesetzt?

Die Reportage hat die Studentin Leonie Leistner (von den christlichen Pfadfindern aus Fürth) im Rahmen des Studiengangs Technikjournalismus an der Technischen Hochschule Nürnberg geschrieben…. schön das du bei uns warst liebe Leonie. Aber lesen sie selbst (auf das Bild klicken):

DSCN3205


Am liebsten arbeiten wir mit einheimischen Materialien. Wenn der Kunde dann jedoch mal was aus „Übersee“ wünscht, haben wir auch die richtigen zertifizierten Lieferanten an der Hand… aber sehen und hören sie selbst…

Grabmale G. Krenz GmbH bei „Kirche in Bayern“ ein Video von Axel Mölkner-Kappl


Neue Bänke für den Kinderhort St. Michael:

Baenke_KinderhortUnsere Firma fertigte in Zusammenarbeit mit den christlichen Pfadfindern Fürth; Stamm Franken, 2 Bänke aus Naturstein und stellte diese dem Kinderhort St. Michael kostenlos zur Verfügung. Wir wünschen viel Spaß mit euren neuen Bänken.

 

 

 

 


Ein Dino für die Kinderklinik:

Dino

Zusammen mit 6 Kollegen, fertigten Günther Gebsattel am Ende der Meisterschulzeit einen riesen Dinosaurier für die Kinderklinik Aschaffenburg. Für den ganzen Bericht, einfach auf das Bild klicken.

 

 

 

 

 


Was Steine verraten…

Jüdischer FriedhofWährend der Meisterschule, half Steinmetz und Bildhauermeister Günther Gebsattel bei der Forschung nach Steinzeichen auf dem jüdischen Friedhof. Zum weiterlesen einfach auf das Bild klicken.